Leistungen der Hauswirtschaft

Hauswirtschaftliche Betreuung Haus am SteingartenDas Aufgabengebiet der Hauswirtschaft ist vielfältig, die Mitarbeiter sind für die Verpflegung, die Wäsche und die Reinigung verantwortlich.
Ihre Wünsche und Bedürfnisse werden von uns direkt beim Einzug erfragt, und bei der Zubereitung der Mahlzeiten berücksichtigt, die Sie sowohl in Ihrem Zimmer, als auch in unserem gemütlichen Treffpunkt einnehmen können. Unser erklärtes Ziel ist es, unseren Bewohnern ihre Selbstständigkeit beim Essen solange wie möglich zu erhalten. Den besonderen Bedürfnissen der dementiell veränderten Bewohner werden wir mit häufigen, kleinen Mahlzeiten gerecht
Wir bieten Ihnen täglich sechs unterschiedliche Mahlzeiten an, bei denen Sie stets die Auswahl zwischen mehreren Angeboten haben (Vollkost, leichte Kost, Fingerfood oder bei Bedarf auch moussiert). Bei der Auswahl und Bestellung der Gerichte wird eine individuelle Unterstützung angeboten und bei der Erstellung des Speiseplans auf Wünsche eingegangen.

Hauswirtschaftliche Betreuung haus am SteingartenSelbstverständlich steht Ihnen jederzeit eine große Auswahl an Kalt- und Warmgetränken zur Verfügung. Ihre Oberbekleidung wird von unseren Mitarbeitern im Haus gewaschen und gebügelt, die restliche Wäsche zweimal wöchentlich von einem externen Dienstleister abgeholt und schrankfertig zurück gebracht. Wäschesortierung, kleinere Reparaturen und die Verteilung der persönlichen Wäsche liegen in der Verantwortung der hauswirtschaftlichen Mitarbeiter. Bei der Reinigung Ihres Wohnraums können die Zeiten individuell mit Ihnen abgesprochen werden.

Kontaktverbot

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

dass neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 hat sich in kurzer Zeit weltweit verbreitet. Es muss alles dafür getan werden, eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Deshalb sind erhöhte Schutzmaßnahmen für vorerkrankte, ältere und im weitesten Sinne pflegebedürftige Menschen notwendig.

Die Bundesregierung und die Staatskanzlei hat ein Kontaktverbot verhängt. Besuche in stationären Pflegeheimen und Krankenhäusern sind grundsätzlich untersagt, sofern sie nicht der medizinischen oder pflegerischen Versorgung dienen oder aus Rechtsgründen erforderlich sind. Die Einrichtungsleitungen sollen Ausnahmen unter Schutzmaßnahmen nur zulassen, wenn es medizinisch oder ethisch-sozial geboten ist.

 

Mehr Information